RFID in der Fahrbücherei

Seit heute statten wir sukzessive all unsere Medien mit einem RFID-Etikett aus

Das Verbuchen mit RFID hat den Vorteil, dass Ausleihe und Rückgabe perspektivisch noch schneller funktioniert. Außerdem besteht die Möglichkeit, in Zukunft einen Rückgabe- oder Selbstverbuchungsautomat im Bus zu installieren, der uns Arbeit abnimmt und mit dem wir mehr Zeit haben, um Sie bei der Medienauswahl zu beraten.

Ein Lesegerät wird in unsere Theke eingelassen und erkennt das Medium seinem RFID-Etikett.  

Damit das klappt müssen wir dem Etikett sagen zu welchen Buch es gehört. Wie das geht sehen Sie im Bild. Unterstützt werden wir dabei von einer Kollegin aus dem Haus.

Über Fortschritte werden Sie hier und auf Facebook auf dem Laufenden gehalten.