Makerspace auf neuem Boden

 

"Mit dem Soforthilfeprogramm “Vor Ort für Alle” fördert der Deutsche Bibliotheksverband im Jahr 2020 bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Ziel ist es, Bibliotheken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Räumen zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten." So steht es auf der Homepage des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Die Fahrbücherei 2 hat sich mit dem Projekt "Makerspace auf neuem Boden" auf das Soforthilfeprogramm beworben und wurde großzügig vom dbv gefördert.

Mit dem Fördergeld haben wir unseren Bus ein bisschen moderner gemacht. Durch einen zeitgemäßen PVC-Boden verbessert sich die Aufenthaltsqualität. Unsere Vorlese-Veranstaltungen in Kindergärten kommen in Zukunft - danke Beamer und Leinwand - noch größer daher. Und auch für Veranstaltungen auf Dorffesten oder Tage der offenen Tür sind wir mit einem Pavillon, einer Festzeltgarnitur und weichen Sitzkissen bestens ausgerüstet. Sie kennen sich mit der Onleihe zwischen den Meeren, unserem Online-Katalog oder dem Vorbestellen von Medien noch nicht so gut aus? Auch das ist kein Problem, denn mit den Fördergeldern konnten wie Tablets anschaffen, mit denen wir gemeinsam unsere Elektronischen Dienste erkunden und erste Schwierigkeiten ausräumen können. Die Tablets dienen aber auch als Schlüssel für Rallys durch den Bus oder zum Ausbau der Medienkompetenz für Schüler.

Das Highlight unseres Projektes sind sicher unsere Makerboxen. In diesen Boxen finden Kindergärten und Grundschulen kleine Roboter, mit denen man kindgerecht die Grundlagen des Programmierens lernen können. Kleine Bienen werden über Spielfelder geschickt oder ein Ball muss durch einen Parcours gelenkt werden. Aber auch die Kreativität kommt mit einem3D-Stift nicht zu kurz. Grundschulkinder werden mit der Box „Windenergie“ erfahren welche Windverhältnisse den meisten Strom bringen, aber erst muss das Miniatur-Windrad aufgebaut werden.

Wir können es kaum erwarten wieder mit dem Bus an Schulen, Kindergärten und zu Lesern zu fahren, um die angeschaffte Technik mit Ihnen auszuprobieren und sagen noch einmal „Danke“ an den dbv für die Förderung unseres Projektes!